Archiv
23.11.2007, 17:00 Uhr | Alexander Schulz
Pro Tempelhof – Canvassing vor Ort verleiht Pankow Schwung
Die CDU Ortsverbände Schönhauser Allee und Prenzlauer Allee aus Prenzlauer Berg warben zusammen mit der ICAT für die Offenhaltung des Flughafens Tempelhof. Direkt vor den Schönhauser-Allee-Arcaden wurden am Samstag, den 17. November, Passanten angesprochen und überzeugt, im Bürgeramt ihre Stimme für das Volksbegehren abzugeben.
Eigens zu diesem Zweck hatte die ICAT einen Shuttle-Service eingerichtet. Zusammen mit vier Stewardessen und einem Piloten wurden die Bürger direkt zur Stimmabgabe in das zuständige Bürgeramt gefahren.

Die Aktion kam gut an. 180 zusätzliche Unterschriften konnten allein im Bürgerbüro in der Fröbelstrasse verzeichnet werden. Das Volksbegehren läuft bis zum 14. Februar 2008. 170.000 Stimmen sind notwendig, damit ein Volksentscheid zustande kommt. Aktuell haben sich in Berlin schon 80.000 Personen für die Beibehaltung des Flugbetriebes ausgesprochen. Damit ist fast die Hälfte der notwendigen Stimmenzahl erreicht.
© Ortsverband Schönhauser Allee | Prenzlauer Berg - Deutschland im Kleinen  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.04 sec. | 34057 Besucher