Neuigkeiten
21.06.2021, 12:47 Uhr | Alexander Schulz
„Der Heilige Stuhl als Akteur in der internationalen Politik""
Spannender Austausch mit Dr. Nino Galetti, Leiter des Büros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Rom
Einer der wenigen Vorteile seit Anbeginn der Pandemie ist die geübte Praxis von Online-Formaten und damit die verbundene Möglichkeit, Experten und Referenten aus aller Herren Länder gewinnen zu können. Auch der Ortsverband Schönhauser Allee veranstaltet seine Mitgliederversammlungen digital und so konnten wir unser Ortsverbandsmitglied Dr. Nino Galetti für den interessanten und vielfältigen Einblick in Arbeit des Vatikans, die aktuellen Herausforderungen und das Verhältnis zur deutschen Kurie gewinnen.
Häufig schärft ein Blick von außen, so auch hier: Während die deutsche Öffentlichkeit lediglich die hiesigen innerkatholischen Themen und Problematiken in den Blick nimmt, akzentuiert sich dies aus dem Blickwinkel der Weltkirche differenzierter. Eindeutig ist, dass die Kirche im weltweiten Maßstab wächst, mit Schwerpunkten in Afrika und Asien, während die Bedeutung Europas dagegen im Rückgang befindlich ist.

Eindeutig ist auch, dass der diplomatische Erfahrungsschatz des Vatikans einzigartig ist und über mehr als ein Jahrtausend angewachsen ist. Als eigenständiges Völkerrechtssubjekt genießt der Vatikan den Ruf des ehrlichen Maklers, der sich dem Frieden auf der Welt verpflichtet fühlt und Parteien an einen gemeinsamen Tisch bewegen kann, die gegensätzlicher nicht sein könnten und in tiefster Feindschaft sich gegenüberstehen. Grundsätzlich gibt es drei Leitlinien für die Vatikan-Diplomatie: Kampf gegen materielle wie spirituelle Armut; Aufbau des Friedens; und Brückenbauer sein.

© Ortsverband Schönhauser Allee | Prenzlauer Berg - Deutschland im Kleinen  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.06 sec. | 134070 Besucher